Diese Website wird der

Datenschutz-Grundverordnung

Angepasst.

 

Besuchen Sie unsere nächste Ausstellung:

 

ALF SCHULER

— Zusammenhängend —

 

ErÖffnung

Freitag, 02.11.2018 / 19:30

 

DAUER

06. — 23. November 2018

 

 Öffnungszeiten:

DienstagFreitag / 16—20 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GAlerie Coucou

elfbuchenstr. 20

34119 kassel

 

+49 (0) 170 9699897

 

info@coucou-coucou.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusammenhängend

 

Alf Schulers auf klare und geometrische Formensprache verdichteten Arbeiten spielen mit der Gegensätzlichkeit von Statik und Dynamik und befragen sinnreich das Verhältnis von Linie, Fläche und Raum. Die einfachen Materialien wie industriell gefertigte Rohrabschnitte und Seile fügt er in ihrer Gegensätzlichkeit zusammen und findet zu überzeugenden Konstellation von Balance und Stabilität. So bildet die Dualität von Schnur und Rohrabschnitt, Spannung und Schwerkraft die letztlich einzig mögliche Gestalt der Arbeit. „Das ist das Aufregendste, wenn die Dinge etwas machen, was ich noch gar nicht denken konnte“, gesteht der in Kassel lebende Künstler.

 

„Meine Stücke haben nichts Erklärendes“, betont Schuler „es fehlt ihnen alles Appellierende, Signalhafte, wie alles Hüllende oder Verbergende“. Trotz ihrer Nüchternheit, Konkretion und Minimalismus entfalten die formalen Konstellationen einen Zauber, der beinahe etwas von Figuration hat. In ihrer reduzierten Gestalt zeigen sie unaufgeregt und doch präzise die universalen Wahrheiten vom Fallen und Halten, Hängen und Liegen, vom Außen und Innen, Offenen und Geschlossenen, vom Schweren und Leichten auf.

 

Alf Schuler wurde im Jahr 1945 in Berchtesgaden geboren. Er studierte von 1963 bis 1970 an der Werkkunstschule Augsburg und der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg. 1977 nahm er an der documenta 6 und 1987 an der documenta 8 in Kassel teil. Alf Schuler wurde im Jahr 1989 an die Kunsthochschule Kassel berufen, wo er bis 2010 lehrte.

 

Seine Arbeiten sind in nationalen und internationalen Ausstellungen zu sehen und in zahlreichen Museen und Sammlungen vertreten.